Titelbild

Ich

bin immer in Bewegung, kreativ, perfektionistisch / werde Yoga anfangen und Italienisch lernen / lebe meinen Traum / trinke genug Wasser und Tee und trotzdem zu viel Kaffee / habe das Glück, meine Hobbies als Job zu haben / liebe meine 3 Männer und das Laufen / wünsche mir Gesundheit für alle, die mir wichtig sind / träume von einem Haus mit Garten…und mal wieder eine Nacht durchschlafen / finde die Natur und die Berge die beste Medizin / wichtig sind mir Liebe, Respekt, Geborgenheit und Ruhe / empfinde meine Kinder als das grösste Geschenk / laufe für mein Leben gerne, immer und überall / bewege mich, weil Bewegung ist Leben und Leben ist Bewegung

Aufgewachsen bin ich in Norwegen, zwischen sehr, sehr vielen Bäumen. Schön und ruhig ist es dort. Ich hatte eine ruhige, schöne, unaufgeregte Kindheit, mit vielen Naturerlebnissen, die mich stark geformt haben. Eine kurze Studienphase in Norwegen, dann ging es ab nach Holland für das Physiotherapie-Studium. Streng, lustig und flach war es dort. Sport habe ich wenig gemacht, dafür umso mehr gelesen. Und gelacht. Dann kam Wien und Österreich und ich habe mich verliebt. In das Land und in die Leute. Und ich bin geblieben.

Nach vielen Jahren Orientierungslauf auf hohem Niveau (Nationalteam), habe ich 2010 meinen Schwerpunkt auf Berglauf gesetzt. Die Berge, meine grosse Liebe und meine grosse Angst zugleich. Solange ich sie hinauf rennen kann, überwiegt die Liebe.

Mit Kindern verändert sich das Leben auf allen Ebenen und das ist gut so. Die Liebe zum Sport, zu den Bergen und zu meiner Arbeit ist geblieben, nur ist sie jetzt ergänzt worden durch die Liebe zu den besten Kindern und dem besten Mann der Welt. Oft ist es stressig, manchmal ist es kompliziert, aber immer, immer ist es schön.

Als Kind war ich eine bewegungshungrige Leseratte. Wie ich mich durch die meisten Genres gelesen habe, habe ich mich durch Volkstanz, Rock’n’Roll, Langlauf, Fussball und Orientierungslauf bewegt. Gelandet bin ich bei Krimis und Laufen und so ist es gut.

Meine Familie hält mich immer noch für wahnsinnig und vielleicht haben sie auch ein bisschen recht. Aber es macht einfach Spaß durch die Wälder und auf die Berge so lange und so schnell wie möglich zu rennen. Ob 5km oder 60km, ob flach oder 2500 Höhenmeter …egal. Schön muss es sein und Spaß muss es machen. Und dann ist es gut.

Sollte mir neben Familie, Beruf und Sport noch Zeit übrig bleiben, dann setze ich mich an die Nähmaschine und lasse den Händen und den Gedanken freien Lauf. Oder ich kuschle mich auf die Couch mit einem guten Krimi, am besten auf Englisch. Dann ist alles gut.

Be yourself, everyone else is taken.

Oscar Wilde

In the field of discovery, chance only favours a prepared mind.

Louis Pasteur

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.